Binäre Optionen auf der Spotoption Handelsplattform traden

Die SpotOption Handelsplattform ist eine der drei Standardplattformen für Binäre Optionen (die anderen beiden sind TradoLogic und TechFinancials). Darüber hinaus gibt es von einigen Brokern interessante Eigenentwicklungen. Spotoption wenden als vielleicht populärste Handelsplattform beispielsweise die Broker Banc de Swiss, Banc de Binary, TradeRush und TopOption an. Die SpotOption Handelsplattform ist für ihre hohe Stabilität bekann, sie ermöglicht es, sehr viele Assets mit unterschiedlichsten Funktionen zu handeln.

SpotOption Handelsplattform: wichtigste Eigenschaften

Hinsichtlich der Bedienung erweist sich SpotOption als intuitiv und einfach, das Interface ist aufgeräumt. Dadurch finden sich Neueinsteiger gut auf ihr zurecht. Sowohl das Buchen einer Binären Option als auch eine Basiswert-Analyse im Chart fällt sehr leicht. Den Chart können sich die Nutzer individuell anpassen. Überhaupt ist die hohe und dabei sehr komfortable Funktionalität ein kennzeichnendes Merkmal der SpotOption Handelsplattform, die gleichzeitig von vielen Broker für das Angebot überdurchschnittlich vieler Assets genutzt wird.

Handelsarten bei SpotOption

SpotOption gibt es in einer Basisversion, zu der die Broker im Backend diverse Erweiterungen hinzufügen können. Die Basisversion ermöglicht auf der Handelsplattform die nachfolgend genannten Handelsarten.

  • Call/Put Optionen: Trader können mit dieser Handelsart auf steigende oder fallende Kurse ihres Basiswertes setzen.
  • One Touch Optionen: Hiermit spekulieren Trader auf das Berühren einer vom Broker vorgegebenen Preisgrenze. Der Broker schüttet hier regelmäßig hohe, High Yield genannte Profite aus, deren exakte Höhe a) vom Broker und b) vom Basiswert und der tagesaktuellen Situation abhängt.
  • 60 Seconds: In diesem Modus können Trader den Ultra-Kurzfristhandel mit Call- und Put-Optionen betreiben. Die Broker können das Tool auch auf 30 und 120 Sekunden oder fünf Minuten einstellen.

Eine Range-Option gibt es mit der Handelsplattform SpotOption nicht.

Besonderheiten und Zusatzfeatures der Spotoption Handelsplattform

Die Broker, welche die Spotoption Handelsplattform verwenden, bieten in der Regel wenigstens einige der nachfolgend genannten Zusatzfeatures an, welche die Flexibilität beim Trading deutlich unterstützen.

  • Ein Options Builder ermöglicht es dem Trader, eine eigene Option zu konstruieren. Bei dieser Konstruktion bestimmt der Anleger die Richtung des Wertes, das Berühren einer Preisgrenze, den Ablaufzeitpunkt sowie Rendite- und Risikogrenzen. Rendite und Risiko korrelieren: Eine hohe Rendite bedingt ein hohes Risiko und umgekehrt.
  • Early Closure (bei einigen Brokern: Take Profit): Mit diesem Tool beenden die Trader die Option vor Ablauf der ursprünglich eingestellten Optionslaufzeit, wenn sie bereits im Geld notiert. Dabei muss auf einen Teil des Gewinns verzichtet werden – umso mehr, je mehr Laufzeit noch offensteht.
  • Rollover (bei einigen Brokern: Extend): Der Trader kann die Optionslaufzeit verlängern, um einer noch nicht im Gewinn befindlichen Option die Chance zu geben, doch noch zu gewinnen.

Einige Broker mit der Handelsplattform SpotOption bieten einen zusätzlichen “Profi-Modus” an, der unter anderem erweiterte Chart-Funktionen aufweist. Die Trader können hiermit wie bei der professionellen Chartsoftware MetaTrader direkt aus dem Chart heraus buchen. Diese Erweiterungen nutzen erfahrene Trader für das viel schnellere Einbuchen recht vieler Binärer Optionen. Gerade beim Einsatz von „Options Builder“ bietet sich das Tool an, um die verschiedenen Einstellmöglichkeiten auf einen Blick erfassen zu können. Dass die „Range“-Option auf der Handelsplattform SpotOption nicht zur Verfügung steht, wird gern mit der Übersichtlichkeit begründet, es hat aber auch entwicklungstechnische Gründe: SpotOption war eine der ersten Handelsplattformen für Binäre Optionen, zu diesem Zeitpunkt wurden Range-Optionen noch kaum gehandelt.