Breakout Scalping Strategie

Wie versprochen möchte ich heute wieder einmal eine Scalping Strategie vorstellen – die „Breakout Scalping Strategie“.

Diese Strategie gehört definitiv in die Kategorie der „einfachen Strategien“, aus dem Grund weil sie einfach umzusetzen ist und schnell verstanden wird. Nichts desto trotz gibt es ein paar Punkte die besprochen bzw. erwähnt gehören.

Was bedeutet Breakout?

Übersetzt bedeutet Breakout: Ausbruch. Bei dieser Strategie handelt es sich also um eine Ausbruchsstrategie. Der Markt kann grundsätzlich aus 3 drei Bereichen ausbrechen. Entweder aus einer definierten Range bzw. Kanal, einem markantem Hoch oder Tief.

Verdeutlichung der Ausbruchszenarien

Ausbruch aus einer Range bzw. aus einem Kanal

Folgende Marksituation zeigt eine bullische Flaggenforamtion im Aufwärtstrend. Eine Scalpingmöglichkeit wäre ein Longposition aufzubauen sobald der Kurs die untere Trendlinie berührt. Allerdings wissen wir das der Kurs irgendwann diesen Kanal wieder verlassen wird. Breakout KanalSollte dies geschehen ist ein gutes Momentum zu erwarten ( so wie im Bild zu sehen ). Ein Scalpingtrade würde sich aus meiner Sicht ergeben wenn der Kurs den Kanal um mindestens 10 Pips verlassen hat.

Breakout eines markanten Hoch`s oder Tief`s

Wie auf diesem Bild zu sehen ist wird das letzte Tief vom Kurs unterboten, woraufhin wieder ein mehr oder weniger starkes Momentum vorzufinden ist. Und Momentum lieben wir als Scalper, oder 🙂 ? Das aktuelle Bild ist ein Screenshot im 15 Minutenchart. Worauf ich hinaus möchte ist das es leider oft zu Fehlausbrüchen kommt. Wie kann ich als Scalper solche Fehlausbrüche vermeiden  ?

Breakout Tief

Wenn wir uns die selbe Marktsituation im 5 Minutenchart ansehen können wir erkennen das nachdem der Kurs das letzte Tief unterboten hat, der Kurs nochmals an die Trendline zurück kommt.
Breakout Tief 5 Min Chart

Er macht sozusagen einen Pullback. Diese Situation ist mir persönlich am liebsten. Sprich ich warte bis der Kurs das letzte Hoch oder Tief über- oder unterboten hat, warte auf den Pullback und positioniere mich dann in Richtung des Ausbruchs.

Den SL würde ich in diesem Fall über das letzte Tief setzten.

Ich hoffe ich konnte vor allem Scalping Anfängern diese Strategie etwas näher bringen. Profis werden bekanntlich diese Scalping Strategie bereits kennen und fleißig anwenden 😉

Bis dahin, alles Gute und Good Trades !

Euer Scalping Team  !