Forex Major Australischer Dollar gegen US Dollar umrechnen

Das Währungsverhältnis australischer Dollar US Dollar läuft fast auf einen Parität zu, die es auch immer wieder gibt. Zuletzt notierte der Kurs australischer Dollar US Dollar vor einem glatten Jahr – im Mai 2013 – bei 1,00, zuvor war der australische Dollar sogar etwas stärker als der US Dollar. Das sagt etwas über die Wirtschaftskraft beider Volkswirtschaften aus. Auch sind über längere Zeiträume kaum große Trends zu beobachten, vielmehr bewegt sich der Kurs australischer Dollar US Dollar stets in recht ausgewogenen Ranges von rund zehn Cent. Gelegentlich gibt es natürlich eine Trendaufnahme, so zuletzt Anfang 2009. Das Paar australischer Dollar US Dollar hatte zuvor bei 0,65 notiert und stieg dann auf einen Kurs von 1,10 im Jahr 2011.

Australischer Dollar US Dollar: Verhältnis der Währungen und Volkswirtschaften

Der US Dollar ist eine Majorwährung, der australische Dollar ist es nicht. Dazu ist die australische Wirtschaft in globaler Hinsicht nicht bedeutend genug. Sie ist eng mit dem pazifischen Raum verwoben und hängt daher in ihrer Stärke sehr von den Entwicklungen auf den Philippinen, in Malaysia, Japan, Burma, Thailand, Vietnam und nicht zuletzt in China und Indien ab. Das Land mit etwas über 23 Millionen Einwohnern erwirtschaftet ein Bruttoinlandsprodukt von rund 1,5 Billionen Dollar (zum Vergleich USA: 15 Billionen, Deutschland: 3,6 Billionen, alle Angaben in US-Dollar), allerdings ist die australische Wirtschaft recht stabil.

Es war einmal eine sogenannte gelenkte Volkswirtschaft mit planwirtschaftlichen Zügen, die seit den 1980er Jahren modernisiert wurde. Das führte zunächst zu einer schweren Rezession, aus der die australische Wirtschaft geläutert hervorging und sich anschließend – seit den 1990er Jahren – zu den OECD-Nationen mit dem höchsten Wirtschaftswachstum aufschwang. Die Arbeitslosigkeit sank stark, australische Unternehmen wurden global wettbewerbsfähig. Diese sehr liberale Wirtschaftspolitik hatte die australische Labour-Party eingeführt, ab 1996 kamen die Liberalen an die Macht, die erst recht daran festhielten. Natürlich gibt es hiergegen Kritik aus dem linken Spektrum und von den Gewerkschaften, denn viele australische Arbeitnehmer gehören zu den klassischen Working Poor, also hart arbeitenden Armen.

Das Währungspaar australischer Dollar US Dollar gibt es seit 1966, erst dann führte Australien eine eigene Währung ein. Vorher wurde im Commonwealth-Staat mit Pfund Sterling bezahlt. Durch den Wirtschafstaufschwung der letzten zwei Jahrzehnte steht die australische der US-Wirtschaft auf Augenhöhe gegenüber und dürfte bald als „Schweiz des Pazifikraumes“ gelten, was sich auch am Kurs der beiden Währungen zueinander ablesen lässt.

Aktuelle Entwicklungen und Kurs australischer Dollar US Dollar

Natürlich gibt es nirgendwo auf der Welt nur positive Entwicklungen. Aktuell – Mai 2014 – leidet der australische Dollar etwas unter einer momentanen Wirtschaftsschwäche des Staates, die wiederum durch die nachlassende Wirtschaftskraft des größten australischen Handelspartners China bedingt wird. Der aktuelle Kurs australischer Dollar US Dollar von 0,9356 (Stand: 15. Mai 2014) ist aber nicht wirklich tief, wenn längere Betrachtungszeiträume herangezogen werden. Dennoch ist eine leichte Abkühlung der australischen Wirtschaft zu vermelden, während in den USA in jüngster Zeit eine deutliche Konjunkturbelebung stattfindet. Wohnungsbaukredite in Australien sind mit -0,9 Prozent rückläufig (entgegen den Analystenerwartungen, die von einer Steigerung ausgegangen waren), der Hauspreisindex stieg nur um 1,7 Prozent (Prognose: +3,2 Prozent, alles Quartalszahlen).

Das geht Hand in Hand mit einer rückläufigen chinesischen Investitionsneigung bei Anlagegütern und einem nur noch gebremsten Anstieg der chinesischen Industrieproduktion. Die Einzelhandelsumsätze in China sinken gar, das Land lebt aber stark von der Binnennachfrage. Australien wiederum ist auf Handelspartner wie China dringend angewiesen, denn der Binnenmarkt ist nicht größer als der von Nordrhein-Westfalen und Hessen zusammengenommen. Aufgrund dieser engen Verflechtung kann es dem Land auch einmal schlechter gehen.

Wenn die USA gleichzeitig zum neuen Sprung ansetzen, was allein durch ihren militärischen Rückzug aus dem Irak und Afghanistan gelingen könnte – diese Einsätze verschlangen astronomische Summe -, dürfte der US Dollar gegen sein australisches Pendant noch etwas stärker werden. Das Paar australischer Dollar US Dollar würde sich dann wieder deutlich zugunsten der amerikanischen Dollarvariante entwickeln, auch wenn der „Aussie“ (Kürzel AUD, AU$, $A oder A$) immerhin zu den am meisten gehandelten Währungen überhaupt gehört und in dieser Liste nach den Majors immerhin den sechsten Platz einnimmt.