Forexhandel auf FXFlat

FXFlat ist ein deutscher Broker, den wir uneingeschränkt empfehlen, weil er sich absolut wohltuend von unausgereiften, schlecht übersetzten, grottig strukturierten und mit Standardphrasen („Wir sind die Besten“) vollgestopften zypriotischen Geldwaschanlagen abhebt. Es handelt sich um den Online-Broker von Heyder Krüger & Kollegen, einer GmbH aus D-40882 Ratingen, der schon lange eine internationale Ausrichtung im Forex- und CFD-Bereich betreibt. Selbstverständlich ist das Unternehmen von der BaFin reguliert, es kommt aus der Vermögensverwaltung und hat in den 2000er Jahren das Online-Brokerage aktiv ausgebaut. Wenn Sie manchmal bei der Betrachtung von Online-Broker-Seiten ein mulmiges Gefühl haben, müssen wir Ihnen an dieser Stelle leider bestätigen, dass wir dieses Gefühl in vielen Fällen teilen. Bei FXFlat nun können Sie endlich aufatmen, hier sind seriöse deutsche Finanzexperten am Werk.

Angebot und Entwicklung von FXFlat

FXFlat entstand als Marke der 1997 gegründeten Finanzdienstleistungsgesellschaft Heyder Krüger & Kollegen im Jahr 2007, die das erste Online-Trading boten die Ratinger schon 2004 an. Seit 2010 gibt es bei FXFlat ein CFD-Forum und gleichzeitig Webinare und Seminare für die Weiterbildung von Tradern, 2011 kürte das Fachmagazin „€uro am Sonntag“ die Plattform zum besten CFD-Broker (nochmals 2012 und 2013). Im selben Jahr wurde MetaTrader 4 installiert, seit 2012 gibt es Binäre Optionen auf der Plattform, gleichzeitig wurden die anderen Angebote – etwa im Bereich Indizes – ständig erweitert. Sehr bemerkenswert ist das soziale Engagement des Unternehmens. Schon seit Jahren fördert FXFlat ausgewählte Einrichtungen der Bereiche Allgemeingesundheit, Aids und Krebs sowie Bekämpfung des Hungers. Das jüngste Projekt dieser Art ist seit 2012 das Kinderhospiz Regenbogenland, ein anderes wichtiges Dauerengagement betrifft das Düsseldorfer Marienhospital, das auf Brustkrebs spezialisiert ist.

Forex Handeln auf FXFlat

Die Handelsplattform wurde speziell für den Forexhandel und CFD-Handel eingerichtet und dann fortlaufend weiterentwickelt. Sie bringt ausgefeilte Dashboard-Funktionen, über 100 Indikatoren, Webtrading, Apps für mobile Anwendungen und nicht zuletzt den MetaTrader 4 mit Demokonto (!) mit, worauf wir später noch eingehen. Es gibt nicht allzu viele vertrauenswürdige und dabei übersichtliche Broker, auf denen MetaTrader 4 per Demo zur Verfügung steht, jedoch könnte das im Jahr 2014 essenziell sein. Rund 70 bis 80 Prozent des weltweiten Handels werden über Expert Advisors abgewickelt. Private Trader, die davon gar nichts wissen, könnten bald so sehr ins Hintertreffen geraten, dass sich für sie das Trading nicht mehr lohnt, denn die EAs verändern die Volatilitäten. Broker mit MT-Demokonten dürfen daher heute als das Nonplusultra aller Angebote bezeichnet werden. Die Software FXFlat wurde nicht umsonst wiederholt ausgezeichnet, seit MetaTrader 4 an Bord ist. Insgesamt vier Handelsplattformen bietet FXFlat an.

  • FlatTrader: Diese Variante dient dem CFD-Trading und dem Forex Kassa Handel, bietet Marktanalysen und eine rasche Orderausführung sowie vielfältige Chartfunktionen, die sehr gut visuell dargestellt werden. Die Konfiguration können Trader selbst vornehmen, Orders sind aus dem Chart heraus möglich. Der FlatTrader steht nach einem Download zur Verfügung.
  • WebTrader: Hierbei handelt es sich um die rein browsergestützte Version des FlatTraders mit erweiterten Möglichkeiten und Funktionen, die ohne Download von jedem Internetanschluss der Welt aus genutzt werden kann. Angeboten werden rund 8.500 CFDs und 120 Forex-Instrumente, Positionsmanagement, Kontoinformationen, vielfältige Orderarten und automatische Trailingstops. Die Kursliste ermöglicht die Beobachtung von 12 verschiedenen Handelsinstrumenten gleichzeitig.
  • MetaTrader 4: Mit dem MetaTrader ist der automatisierte Handel per Expert Advisors möglich, hinzu kommen umfangreiche Charting-Tools, Indikatoren und Analysewerkzeuge. Das Layout passen die Trader an ihre Bedürfnisse an, mit MQL4 – der MetaQuotes Language – programmieren sie sich ihre eigenen automatischen Handelssysteme (Expert Advisors). Auf der Plattform stehen hierzu 50 verschiedene Indikatoren zur Verfügung, hinzu kommen unterschiedlichste Orderarten, VPS Hosting (Virtual Private Server für die Verwaltung mehrerer Konten) und selbstverständlich Orderausführungen aus dem Chart heraus. Die MetaTrader 4 Anwendung kann als Demo genutzt werden, was unbedingt zu empfehlen ist.
  • MobilTrader: Der Broker bietet Apps für iPhone und iPad, Windows Phone und Android Devices an. Es können Market Orders, Stops, Limits und OCO Orders mobil programmiert werden, gleichzeitig stehen Kurse & Nachrichten, Realtime-Preise, Handelsumsätze, Echtzeit-Kontostände und Infos über offene Orders, offene Positionen, Indikatoren und Charts zur Verfügung.

Kontoarten auf FXFlat

Da sich der Broker auch an institutionelle Investoren richtet, bietet er entsprechend viele Konten an.

  • Einzelkonto: dient dem Devisenhandel einzelner Trader mit dem FlatTrader oder dem WebTrader
  • MetaTrader Konto für den Handel mit dem MetaTrader 4
  • Gemeinschaftskonto für mindestens zwei Personen
  • Firmenkonto für Unternehmen
  • Unterkonto für eines der beschriebenen Konten zur Trennung von Vermögenswerten
  • Verwalterkonto: wird beispielsweise von einem Inhaber und seinem Vermögensverwalter genutzt, wobei der Inhaber den Verwalter administrieren und nötigenfalls ausschließen kann

Die Kontokapitalisierung auf FXFlat erfolgt ab 200 Euro, es sind Überweisungen und Kartenzahlungen in Euro, Dollar, Pfund, Schweizer Franken und Zloty möglich.

FXFlat: Fazit
Wer einen seriösen und dabei sehr übersichtlichen Broker sucht, ist bei FXFlat bestens aufgehoben. Das umfangreiche Angebot konnte im Rahmen dieser Review aus Platzgründen leider nur angerissen werden.