Binäre Optionen – Einzahlung & Auszahlung

Binäre Optionen Auszahlung

Binäre Optionen sind eine mittlerweile beliebte Handelsart, für die sich insbesondere spekulativ eingestellte Anleger interessieren. Um allerdings mit binären Optionen handeln zu können, ist es zwingend erforderlich, zunächst ein Handelskonto bei einem sogenannten Binäre Optionen Broker zu eröffnen. Im zweiten Schritt gilt es dann, dieses Handelskonto mit Kapital zu befüllen, welches für den Handel bereitsteht.

Binäre Optionen – Einzahlung & Auszahlung

Bei nahezu jedem Binäre Optionen Broker kann das Handelskonto nicht nur kostenlos eröffnet, sondern im Folgenden auch kostenfrei geführt werden. Dies trifft allerdings nicht unbedingt für etwaige Ein- und Auszahlungen zu. Denn je nach gewählter Zahlungsmethode kann es durchaus passieren, dass der Broker für die Einzahlung oder auch für eine Auszahlung Gebühren veranschlagt. Allerdings ist dies verhältnismäßig selten der Fall. Die weitaus meisten Binäre Optionen Broker bieten ihren Kunden verschiedene Zahlungsmöglichkeiten an, sodass Trader hier eine gute Auswahl vorfinden. Die unterschiedlichen Bezahlmöglichkeiten haben diverse Eigenschaften und unterscheiden sich unter anderem auch dadurch, wie schnell das eingezahlte Geld dem Handelskonto gutgeschrieben wird. Zu den Bezahlmöglichkeiten, die von vielen Binäre Optionen Brokern angeboten werden, gehören zum Beispiel Kreditkarte, Banküberweisung, PayPal und diverse Online-Zahlungssysteme.

Die Vor- und Nachteile der jeweiligen Zahlungsmethoden

Die Kreditkarte ist sicherlich die Zahlungsmethode, die mit Abstand am häufigsten gewählt wird. Die Einzahlung per Kreditkarte bietet zahlreiche Vorteile, wie zum Beispiel die einfache Handhabung. Um das Handelskonto mittels Kreditkarte mit Kapital zu befüllen, muss der Kunde einfach nur seine Kartendaten eingeben sowie den gewünschten Betrag, der von der Kreditkarte abgebucht werden soll. Sind die Kreditkartendaten bereits im System gespeichert, so müssen häufig nur noch der gewünschte Betrag sowie die Prüfziffer als Sicherheit eingegeben werden. Ein weiterer Vorteil besteht bei der Kreditkarte darin, dass das eingezahlte Kapital umgehend auf dem Handelskonto verbucht wird. Meistens vergehen keine zwei Minuten von der Kreditkartenzahlung bis zur Gutschrift des Betrages auf dem entsprechenden Handelskonto. Daher ist die Einzahlung per Kreditkarte insbesondere für solche Kunden die erste Wahl, die schnell mit dem Handel beginnen möchten.

Bei der Banküberweisung ist im Prinzip das Gegenteil der Fall, denn hier handelt es sich um eine der langsamsten Einzahlungsmethoden überhaupt. Der Kunde muss den gewünschten Betrag zunächst anweisen, sodass es mehrere Tage dauern kann, bis das Geld auf dem Handelskonto verbucht wurde. Darüber hinaus gibt es nicht wenige Binäre Optionen Broker, die für die Einzahlung per Banküberweisung eine Gebühr berechnen. Zu den weiteren Zahlungsmethoden, die ebenfalls von vielen Binäre Optionen Brokern angeboten werden, gehören unter anderem PayPal und verschiedene Online-Bezahlsysteme, wie zum Beispiel Skrill oder Sofortüberweisung. Bei diesen Methoden ist es meistens üblich, dass die Gutschrift des gewünschten Betrages auf dem Handelskonto umgehend erfolgt. Daher eignen sich diese Zahlungsmethoden ebenfalls unter der Voraussetzung, dass der Kunde möglichst schnell mit dem Handel beginnen möchte. Da sich insbesondere die Online-Bezahlmethoden allerdings in manchen Punkten voneinander unterscheiden, ist es durchaus sinnvoll, dass sich der Kunde vor der Wahl der jeweiligen Einzahloption etwas intensiver mit dem System beschäftigt.

TEILEN