Deutsche Bank Aktie

Deutsche Bank Aktie

Die Deutsche Bank Aktie läuft seit einem Aufschwung im Herbst 2012 seit nunmehr einem dreiviertel Jahr (Stand: August 2013) auf hohem Niveau seitwärts, was die jüngere Entwicklung des größten deutschen Bankenkonzerns treffend widerspiegelt. Weltweit ist die Deutsche Bank einer der größten Finanzdienstleister mit einem breiten Spektrum an Angeboten im Geschäfts- und Privatkundenbereich, darunter neben der Kontoführung auch die Anlage in Wertpapiere, Vorsorgeplanung und Vermögensverwaltung für Privatkunden sowie Investmentbanking für Firmenkunden auf internationaler Ebene. Daher liefert die Deutsche Bank Aktie auch Indikationen zum nationalen und internationalen Wirtschaftsgeschehen.

Deutsche Bank Aktie: Rechtsrisiken belasten

Der Aktienkurs der Deutschen Bank wurde im Jahr 2013 durch anstehende Rechtsrisiken in ihrer Entwicklung bei eigentlich fundamental guten Daten des Bankenkonzerns gehemmt. Zudem kamen in jüngster Zeit Zweifel an der Kapitalausstattung der Deutschen Bank auf. Für Rechtsrisiken musste das Geldinstitut unerwartet hohe Rückstellungen (630 Millionen Euro) bilden. Diese addieren sich zu den Rückstellungen aus dem Jahr 2012 in Höhe von 2,4 Milliarden Euro. Die Deutsche Bank ist möglicherweise in den Skandal um die Manipulation der LIBOR-Zinsen verwickelt, zudem drohen Klagen in den USA wegen verlustreicher Hypothekenanleihen, auch das Insolvenzverfahren des Kirch-Konzerns mit der Klage gegen die Deutsche Bank ist noch nicht vom Tisch. Das hemmt die Deutsche Bank Aktie und verhindert einen nachhaltigen Aufschwung.

Positives Umfeld für Deutsche Bank Aktie

Andererseits könnte die Deutsche Bank vom insgesamt positiven Umfeld für den gesamten Finanzsektor profitieren, denn die US-Geldpolitik wird weiterhin locker bleiben. Die FED hat am 31.07.2013 angekündigt, dass sie bis zu einer signifikanten Verbesserung auf dem US-Arbeitsmarkt ihre milliardenschweren Anleihekäufe fortsetzen wird, was den US-amerikanischen und westeuropäischen Bankensektor stützt. Der Offenmarktausschuss FOMC bezifferte die monatlichen Anleihekäufe auf 85 Milliarden US-Dollar. Da die Deutsche Bank in den USA eine starke Position hat, kann auch die Deutsche Bank Aktie von der expansiven US-Geldpolitik profitieren. In der Eurozone wird hingegen eine Stabilisierung der Geldwirtschaft durch die EZB-Lenker erwartet. Das muss den kontinentalen Geldinstituten wie der Deutschen Bank mit ihrer globalen Präsenz nicht schaden, da sie ihr Portfolio jederzeit diversifizieren können. Analysten halten die Deutsche Bank Aktie aktuell für unterbewertet (01.08.2013: 34,68 Euro) und rechnen mit einem Potenzial bis 45 Euro.

Optionen der Deutschen Bank Aktie Handeln

TEILEN